Alles zu Fatburnern

Willkommen im Fatburner FAQ. Hier erfahrt ihr alles was man rund um Fatburner und Fettverbrennung wissen muss. Wer direkt wissen möchte, wie die Fettverbrennung im menschlichen Körper funktioniert und worauf man bei der Ernärhung achten muss, kann hier direkt zum Fettverbrennungsteil springen. Auch stellen wir ein extra Fettverbrennungsprogramm vor, mit dem es möglich ist in kurzer Zeit seine Fettverbrennung auf Hochtouren zu bringen. Hier kann man zum Fettverbrennungsprogramm springen. Wer sich zunächst einmal darüber informieren möchte, was Fatburner eigentlich sind, welche Wirkstoffe in ihnen enthalten sind und wie man Fatburner am besten anwendet, kann direkt weiterlesen. Im ersten Teil unseres FAQs behandeln wir zunächst alle wichtigen Fragen rund um Fatburner!

Wie wirken Fatburner?

Fatburner werden immer beliebter, denn sie können unterstützend neben einer guten Ernährung und Sport dazu beitragen den Fettanteil im Körper rapide zu senken. Es ist bekannt, dass jede Bewegung des Menschen eine bestimmte Menge Energie im Körper verbraucht. Umso mehr man sich bewegt, desto mehr Energie verbraucht man. Fettverbrenner regen den Energieverbrauch an, ohne das man sich bewegt. Die benötigte Energie wird dabei aus dem körpereigenen Fett gewonnen und somit abgebaut. Ermöglicht wird dieser Effekt durch bestimmte Inhaltsstoffe wie z.B. das Eiweiß L-Carnitin dass aus Fettsäuren Energie gewinnt. Auch kann ein Energieverbraucht dadurch erzielt werden, dass Wirkstoffe wie beispielsweise Guarana oder Coffein die Körpertemperatur erhöhen und so der Umsatz an Kalorien gesteigert wird. Dieser Effekt wird auch als Thermogenese bezeichnet. Durch den erhöhten Kalorienumsatz wird das im Körperfett selbst im Ruhezustand verbrannt. Zudem hemmen Fatburner die Fettaufnahme des Körpers durch die Nahrung, indem Fatburner diese Fette direkt verbrennen.

Natürlich können Fatburner eine ausgewogene Nahrung nicht ersetzten. Vielmehr sollte man solche Präperate unterstützend bei Diäten oder beim Fitnessprogramm einsetzen. Dann kann man auch entsprechende Erfolge erzielen.

Für wen sind Fatburner geeignet?

Fatburner Wirkung Anwendung
Generell sind Fatburner für übergewichtige Menschen wie auch Leistungssportler gedacht, die gerne abnehmen möchten oder eine schnellere Regeneration nach dem Training wünschen. Hilfreich sind diese Präperate dann, wenn man diese unterstützend bei Diäten oder beim Fitnessprogramm anwendet. Zudem können Fettverbrenner sich besonders positiv auf die Motivation auswirken bei einer Diät oder Ernährungsumstellung am Ball zu bleiben, da mit ihrer Anwendung Erfolge schneller sichtbar werden können.

 

 

Für Minderjährige ist eine Verwendung von Fatburnern nicht zu empfehlen. Darüber hinaus sollte man bei der Einnahme von Fatburnern in einem gesundheitlich einwandfreien Zustand sein. Anderenfalls sollte man die Einnahme unbedingt mit einem Arzt absprechen.

Was ist bei der Einnahme von Fatburnern zu beachten?

Eine Allgemeingültige Aussage hierzu kann man nicht treffen. Beachten Sie deswegen auf jeden Fall die Packungsbeilage. Im Zweifel die Einnahme immer mit einem Arzt absprechen. Auf keinen Fall solten Fatburner von Kindern, Schwangeren oder während der Stillzeit eingenommen werden.

Welche Fatburner sind die besten?

Das kann man pauschal sicher nicht so einfach beantworten. Dennoch stellen wir auf unserer Seite 3 Produkte in unserem Vergleich vor, die wir für empfehlenswert halten.

Fatburner Anwendung

Wer Fatburner anwendet sollte sich auf jeden Fall darüber im Klaren sein, dass diese Präparate nur dann sinnvoll eingesetzt werden können, wenn man neben der Einnahme der Fettverbrenner noch auf eine bewusste Ernährung – d.h. viel Proteine, wenig Kohlenhydrate, viel Obst und Gemüse – achtet. Zudem ist es bei einer angestrebten Gewichtsreduzierung auf jeden Fall von Vorteil, sich ausreichend sportlich zu betätigen. Bewegung und Ernährung sind das A und O bei einer Fett- oder Gewichtsreduzierung. Fettverbrennungs-Präperate können den Prozess der Fett- oder Gewichtsreduktion beschleunigen und sinnvoll unterstützen. Das hier präsentierte Fettverbrennungsprogramm gibt genau die richtigen Anleitungen für das Training und die Ernährung.



Fettverbrennung

Für eine erfolgreiche Fettverbrennung muss man im wesentlichen 3 Punkte beachten.
Diese 3 Punkte bestehen aus:

  • Der richtigen Ernährung
  • Dem richtigen Training
  • Einer langfristigen Motivation

Wie funktioniert der Stoffwechsel?

Der menschliche Körper verbrennt grundsätzlich immer Energie. Egal ob wir schlafen, faul auf der Couch liegen oder uns bewegen. Um erfolgreich Fett zu verbrennen, ist es jedoch wichtig, diese Energieverbrennung auf ein hohes Level zu bringen – dabei können auch Fatburner den Prozess des Fettverbrennens beschleunigen , mehr dazu , wie Fatburner auf den menschlichen Stoffwechsel wirken, erfährt man hier. Die Energie die der Körper verbrennt, setzt sich aus Fetten, Kohlenhydraten und Proteinen zusammen. Der Körper kann am schnellsten auf Kohlenhydrate zurückgreifen und verbrennt diese zuerst. Auch werden Fette im geringen Maße verbrannt. Erst bei höheren Belastungen beginnt der Körper damit Fette und Proteine zu verbrennen.
Die Masse der Energieträger gibt man dabei in Kalorien (kcal) an. Kohlenhydrate und Proteine haben jeweils 4 Kalorien pro Gramm, während Fett ganze 9 Kalorien pro Gramm hat. Will man an Gewicht verlieren, so muss man darauf achten, weniger Kalorien zu sich zu nehmen als man verbraucht.

Kohlenhydrate

Wie bereits erwähnt, kann der menschliche Körper am schnellsten auf Kohlenhydrate zurückgreifen um Energie zu verbrennen. Deshalb ernähren sich Hochleistungssportler sehr Kohlenhydratreich, da ihr Körper regelmäßig eine große Menge an Energie benötigt. Eine solche Ernährung ist allerdings nur für Hochleistungssportler zu empfehlen. Wer kein Hochleistungssportler ist, muss um Fett zu verbrennen, darauf achten sich möglichst kohlenhydratarm zu ernähren.



Auf jeden Fall sollte man zwischen kurzkettigen und langkettigen Kohlenhydraten unterscheiden. So kommen beispielsweise kurzkettige Kohlenhydrate in Süßigkeiten und Nahrungsmitteln mit weißem Mehl vor. Der Körper kann schneller auf diese kurzkettigen Kohlenhydrate zugreifen und diese aufspalten als es bei langkettigen Kohlenhydraten der Fall ist. Durch die kurzkettigen Kohlenhydrate kommt es jedoch zu einem schnellen Anstieg des Blutzuckers, was wiederum dazu führt, dass der Körper mehr Insulin ausschüttet. Dieser Insulinspiegel senkt sich jedoch nach kurzer Zeit wieder und die Folge sind Heißhunterattacken. Daher empfiehlt es sich vor allem langkettige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, da der Körper diese nicht so schnell aufspalten kann und sich ein Hungergefühl erst später einstellt als es bei kurzekttigen Kohlenhydraten der Fall ist. Dadurch ist man länger satt und muss weniger Kalorien zu sich nehmen um seinen Hunger zu bekämpfen. Langkettige Kohlenhydrate sind beispielsweise in Vollkornbrot und Vollkornnudeln enthalten. Ein guter Richtwert für den Verzehr von Kohlenhydraten ist es ca. 1,5 Gramm Kohlenhydrate pro Kilogramm Körpergewicht zu sich zu nehmen. Um nicht zu wenig Nährstoffe aufzunehmen, sollte man die eingesparten Kohlenhydrate durch eiweißreiche Nahrung kompensieren.

Insulin

Insulin ist ein Speicherhormon im menschlichen Körper. Diesem Hormon kommt die Aufgabe zu, nach einem kohlenhydratreichen Essen, den Zucker aus dem Blaut an die Zellen zu liefern, welche Energie benötigen. Wird jedoch weniger Energie benötigt, als durch die Nahrungsaufnahme vorhanden ist, wird der überschüssige Zucker in Form von Fett im Körper gespeichert. Daher ist es wichtig immer darauf zu achten, keinen konstant hohen Blutzuckerspiegel zu haben. Vor allem Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index sind für einen hohen Blutzuckerspiegel verantwortlich. Solche Nahrungsmittel sind z.B. Süßigkeiten, Limonaden und Nahrungsmittel welche weißes Mehl enthalten, wie z.B. Weißbrot und Toast. Besonders schädlich ist das verzehren von Süßigkeiten zwischen den Mahlzeiten. Da so der Blutzuckerspiegel konstant auf einem hohen Level gehalten wird.

Eiweiß

ProteineEiweiße sind sehr wichtig, wenn es darum geht Fett zu verbrennen. Eine ausreichende Aufnahme von Proteinen durch die Nahrung ist sehr wichtig, da es durch eine vermehrte Aufnahme von Proteinen zu einer Wärmebildung im Körper und somit zu einer natürlichen Energieverbrennung kommt. Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass alleine der körpereigene Effekt, auf das Eiweiß zurückzugreifen um Energie bereit zu stellen, 15-20% mehr an Energie verbraucht als wenn der Körper auf Kohlenhydrate oder Fette zurückgreifen müsste. Auch benötigt der Körper länger Zeit um Eiweiß zu verstoffwechseln. Dadurch stellt sich ein Hungergefühlt nach einer eiweißreichen Mahlzeit erst später ein, als bei einer kohlenhydratreichen Mahlzeit. Für Menschen, welche regelmäßig trainieren, wird empfohlen ca. 2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht am Tag zu sich zu nehmen. Ein Mann welcher 80 KG wiegt, müsste demnach 160 Gramm Eiweiß am Tag zu sich nehmen. Nahrungsmittel mit einem hohen Gehalt an Eiweiß sind z.B. Magerquark, Tofu, Putenfleisch, Thunfisch und Eier.

Fette

Oft wird angenommen, dass man auf die Aufnahme von Fetten verzichten müsse um Fett abzubauen. Hierbei handelt es sich jedoch um einen Trugschluss. Es ist sicherlich richtig, es mit der Fettaufnahme nicht zu übertreiben, jedoch sollte man auf keinen Fall komplett auf Fette verzichten, da diese wichtige Funktionen im Körper erfüllen. Unter anderem dienen Fette dazu die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K aufzunehmen, Energie zu speichern und als natürliches Sättigungsgefühl. Ein guter Richtwert für die Aufnahme von Fetten ist es, ca. 1 Gramm Fett pro Kilo Köpergewicht pro Tag zu sich zu nehmen. Dabei sollten die Fette vor allem aus hochwertigen Fetten wie sie z.B. in Nüssen, Olivenöl, Sesamöl, Kokosöl oder Palmöl enthalten sind, bestehen. Auch ist die Aufnahme von Omega 3 Fettsäuren zu empfehlen. Diese sind z.B. in Thunfisch oder Lachs enthalten. Fette auf die man am besten verzichten sollte, sind gehärtete bzw. teilweise gehärtete Fette, raffinierte Öle, Margarine, gesättigte Fettsäuren und alle geruchslosen Öle und Fette.

 

Das richtige Training ist ein essentieller Bestandteil, wenn es darum geht Fett zu verbrennen. Dabei ist ein gutes Training in zweierlei Hinsicht von Bedeutung. Zum einen sorgt es dafür, dass dein Körper Fett verbrennt, zum anderen ist es für den Erhalt deiner Muskeln verantwortlich. So verbrennst du Fett, aber trainierst gleichzeitig deinen Körper. Nach wenigen Wochen wirst du bereits schlanker und sportlicher aussehen. Um das Training optimal anzuwenden, ist ein Trainingsplan erforderlich, der genau auf die Bedürfnisse des Fett verbrennens zugeschnitten ist. Dieser Trainingsplan, den wir hier vorstellen, zeichnet sich auf Grund mehrerer Eigenschaften aus. Dieses Training nimmt wenig Zeit in Anspruch, erfordert kein langwieriges Kardiotraining oder schwerwiegende Einschränkungen im Essverhalten, ist sehr leicht verständlich und kann sofort umgesetzt werden. Dies hat auch den Effekt, dass die Motivation über einen langen Zeitraum aufrecht erhalten werden kann. Außerdem enthält er eine genaue Anleitung im Hinblick auf die Ernährung. Wenn du dich erst einmal von dem Trainingsprogramm überzeugen möchtest, kannst du dir den kostenlosen Reader von Robert Paulus „Die 7 Geheimnisse der dauerhaften Fettverbrennung & Fitness“ herunterladen. Dieser Reader enhält 40 Seiten geballter Informationen über das effizienteste Fettverbrennungstraining und die beste Ernährung.

Die 7 Geheimnisse der dauerhaften Fettverbrennung & Fitness

Den kostenloses Reader hier downloaden

Natürlich enthält dieser Reader nicht alle Geheimnisse der Fettverbrennung, ist jedoch für einen Einstieg sehr gut geeignet. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte und sämtliche Details einer effektiven Fettverbrennung erfahren möchte, dem kann ich dieses Fettverbrennungsprogramm absolut empfehlen.

Der Fettverbrennungsofen

Dieses Fettverbrennungsprogramm enthält:

  • Schritt für Schritt Erklärungen wie man am besten Fett verbrennt
  • Eine individuelle Trainingsanleitung
  • Ein Erfolgstagebuch, um Fortschritte aufzuzeichnen
  • Ein Stoffwechsel Analyse-Tool, damit du immer genaustens über deinen Stoffwechsel informiert bist
  • Ein Körperfett Analyse-Tool, um dein Körperfett im Auge zu behalten.
  • Ein Jahr gratis Produktupdates um stets auf den neusten Stand der Entwicklung zu sein – z.B. wenn es neue Forschungserkenntisse gibt

Wichtiger Hinweis
Die Dosierung und die Verwendung von Fatburnern erfolgt ausschließlich auf eigene Verantwortung. Wir übernehmen keine Haftung für Dosierungs und Anwendungsangaben. Wir wollen lediglich über Produkte informieren und begleitend bei einer Kaufentscheidung wirken.

Zu unserem Favoriten Instant Knockout

Bildquelle 1: istockphoto/CareyHope
Bildquelle 2: istockphoto/idrutu
Bildquelle 3: Halina Zaremba / pixelio.de